„Warum hat die Mutter Ihre Zähne nicht im Mund?“ – „Wieso nimmt mein Vater nicht an der Beschäftigung teil?“

Machen Sie mal, erklären Sie mir mal, was soll denn das…

Jeder in der Pflege und Betreuung tätige kennt das. Angehörige, die „schwierig“ sind, die „Ärger“ machen oder alles besser wissen.

Angehörige können als Belastung empfunden werden, können bewohnerorientierte Arbeit durch überhöhte und häufig nicht nachvollziehbare Ansprüche erschweren. Und was machen wir dann…?

Inhalte:

· Wer sind denn eigentlich diese “Angehörigen”?

· Warum Angehörige so sind, wie sie sind

· Die Bedeutung der Angehörigen für den Bewohner

· Vom Umgang mit [schwierigen] Angehörigen

· Beteiligung der Angehörigen – Angehörigenarbeit

· Wie geht das in der Praxis? Fallbeispiele

 


·  Dozent: Jörg Leukel


Einzelanmeldung-53c-2020

Gruppenanmeldung-53c-2020