Das von der Norm abweichende Verhalten fällt auf. Doch gerade Menschen mit Demenz weichen regelmäßig von Normen und Regeln ab. Wird dieses Verhalten von anderen als störend empfunden, sprechen wir von abweichendem Verhalten oder von Verhaltensauffälligkeiten.

 

Diese Verhaltensauffälligkeiten werden dann zu einem umfassenden Problem, wenn wir nicht in der Lage sind uns von dem Gedanken zu lösen, dass der/die Bewohner/in das ursächliche Problem ist, sondern das Verhalten als Ausdruck der eingeschränkten Fähigkeiten zu betrachten und die Verhaltensauffälligkeiten als Herausforderung zu begreifen.

 

So wird aus Verhaltensauffälligkeiten herausforderndes Verhalten. Die Herausforderung besteht darin anzuerkennen, dass es in unserer Verantwortung liegt die gestörte Interaktion mit dem Menschen mit Demenz in eine gelingende, sinnstiftende und verstehende Kommunikation zu überführen.

 

Inhalte der Schulung

 

  • Herausforderndes Verhalten – Was ist das?
  • Spezifische Verhaltensformen oder was uns herausfordert
  • Alles eine Frage der Perspektive? Die eigene Einstellung
  • Bedürfnisorientierung als Schlüssel zum Verständnis
  • Herausforderndes Verhalten verstehen – wie kann das gelingen?
  • Dem herausfordernden Verhalten auf der Spur – Ursachen und Auslöser
  • „Und es geht doch!“ Strategien und Interventionsmöglichkeiten

 


Dozent: Jörg Leukel


Einzelanmeldung-53c-2020

Gruppenanmeldung-53c-2020